Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Update Coronavirus: FAQs FH OÖ und Standorte / Aktuelle Situation Lehr- & Prüfungsbetrieb

Bitte halten Sie sich auf den FAQ-Seiten der einzelnen Standorte und unter www.fh-ooe.at/coronavirus-update/ am Laufenden, die Informationen werden regelmäßig upgedatet.

 


Nachstehend die Links:

Aktuelle Informationen der Geschäftsführung der FH OÖ GmbH  inklusive Informationen zum Lehr- und Prüfungsbetrieb

Campus Hagenberg

Campus Linz

Campus Steyr

Campus Wels

News vom 15.03.2020

Das Kollegium der FH OÖ tritt morgen, Montag, zusammen, um sich mit den aktuellen Fragen und Themen der Studierenden, die naturgemäß aufgrund der derzeitigen Situation bestehen, auseinanderzusetzen und Lösungen dafür zu erarbeiten.

Eine entsprechende Information an alle Studierenden folgt am Dienstag, 17.03., von der Geschäftsführung. Bitte halten Sie sich auf unseren Online-Kanälen bzw. auf www.fh-ooe.at/coronavirus-update auf dem Laufenden.

News vom 13.03.2020

Der PRÄSENZBETRIEB an der FH Oberösterreich an allen fünf Standorten wird ab Sonntag 15. März 2020 00:00 Uhr und aus heutiger Sicht bis Sonntag 22. März 2020 komplett eingestellt. Änderungen und detaillierte Informationen werden laufend unter https://www.fh-ooe.at/coronavirus-update/ bzw. via E-mail zur Verfügung gestellt. 

News vom 11.03.2020

Prinzipiell dürfen die LVA-Leiterinnen und -Leiter selbst entscheiden wie sie hinsichtlich der Abhaltung/Verschiebung von Prüfungen vorgehen.
Jedoch gilt folgende Empfehlung
- Nachprüfungen bis drei Personen
- Kommissionelle Klausuren (inkludiert BA/MA-Prüfungen)
finden unter Einhaltung der Hygienestandards statt. Alle anderen werden verschoben.

 

News vom 10.03.2020

Aufgrund einer Weisung des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung und um einer möglichen Verbreitung des Coronavirus entgegenzuwirken, werden ab Mittwoch, 11.3.2020 bis auf weiteres keine Präsenzlehrveranstaltungen an der FH OÖ durchgeführt. Die Studiengangsleitung wird die Studierenden zeitnah kontaktieren und mit ihnen abstimmen, wie der weitere Verlauf ist.

Alle anderen bis Ostern geplanten Events an den Fakultäten sind abgesagt, darunter auch die Open House Veranstaltung.

Von diesen Maßnahmen nicht betroffen ist der administrative Betrieb an den Fakultäten. Alle weiteren Infos zum Thema Corona Virus finden Sie außerdem auf der Homepage unter dem Link: https://www.fh-ooe.at/ueber-uns/news/news/informationen-zum-coronavirus/

Wir halten Sie auf unseren Kanälen über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.

 

News vom 28.02.2020

Die FH Oberösterreich steht im engen Kontakt mit den zuständigen regionalen Behörden, die wiederum mit den entsprechenden nationalen und internationalen Behörden im Austausch stehen und die Situation bewerten. Bisher wurden keine besonderen Maßnahmen empfohlen oder vorgeschrieben. Sollte es zu entsprechenden Maßnahmen kommen, werden wir dies an dieser Stelle bekannt geben. 

Nach bisher vorliegenden Informationen besteht die Möglichkeit einer Mensch-zu-Mensch-Übertragung durch eine Tröpfchen- oder Schmierinfektion. Das Übertragungsrisiko von Mensch zu Mensch ist relativ gering und liegt nach derzeitigem Informationsstand etwas höher als jenes der Influenza. Häufige Anzeichen einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus sind unter anderem Fieber, Halsschmerzen, Husten und Atembeschwerden. In schwereren Fällen kann die Infektion eine Lungenentzündung, Nierenversagen und vor allem, wenn schwere andere Erkrankungen bereits vorbestehen, den Tod verursachen. Am meisten treten milde Verlaufsformen (Symptome einer Erkältung) auf.

Bei Unklarheiten oder Fragen wenden Sie sich bitte an die österreichische Gesundheitsberatung unter der Telefonnummer 1450 (ohne Vorwahl aus allen Netzen).

Wie kann man sich vor den Coronaviren schützen?
Wie bei der saisonalen Grippe werden folgende Maßnahmen empfohlen:

  • Waschen Sie Ihre Hände mehrmals täglich mit Wasser und Seife.
  • Bedecken Sie Mund und Nase mit einem Papiertaschentuch (nicht mit den Händen), wenn Sie husten oder niesen.
  • Vermeiden Sie direkten Kontakt zu kranken Menschen.

Hier finden Sie ein nützliches Video der Österreichischen Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH, AGES:
https://youtu.be/DKCODlgijrU

Wann besteht ein Verdachtsfall?
Erkrankungverdacht besteht bei Personen mit akuten Symptomen einer respiratorischen Infektion (plötzliches Auftreten von mindestens einem der folgenden Symptome: Husten, Fieber, Kurzatmigkeit)

     und in den 14 Tagen vor Auftreten der Symptome enger Kontakt mit einem bestätigten oder wahrscheinlichen COVID-19-Fall,

     oder Aufenthalt in einer Region, in der von anhaltender Übertragung von SARS-CoV-2 ausgegangen werden muss (Risikogebiete siehe unten).

Wahrscheinlicher Fall: Person, bei der kein Nachweis von SARS-CoV-2 durch ein geeignetes labordiagnostisches Verfahren durchgeführt wurde, aber mit erfülltem klinischen Bild (akute Symptomatik einer respiratorischen Infektion)

    und engem Kontakt mit einem bestätigten oder wahrscheinlichen Fall,

    oder Aufenthalt in einer Region in der von anhaltender Übertragung von SARS-CoV-2 ausgegangen werden muss.

Bestätigter Fall: Person mit labordiagnostischem Nachweis von SARS-CoV-2, unabhängig der Symptomatik.

Risikogebiete (Regionen, in denen von anhaltender Übertragung von SARS-CoV-2 ausgegangen werden muss, Stand: 26.02.2020):

  • China
  • Italien (Regionen: Piemont, Emilia-Romagna, Lombardei und Venetien)
  • Südkorea
  • Iran
  • Hongkong
  • Japan
  • Singapur

Weitere Informationen ...
... finden Sie auf den Webseiten des Gesundheits- und Wissenschaftsministeriums und des Landes Tirol:

Microscopic view of Coronavirus, a pathogen that attacks the respiratory tract. Analysis and test, experimentation. Sars

Bildquelle: istock