Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

FH-Studierende aus Hagenberg entwickeln GreenPass App, die alles kann

Weg von der Zettellösung für den Grünen Pass und hin zu einer einfachen, sicheren und über die Landesgrenzen hinaus gültigen Handy-Lösung für den 3G-Nachweis – wer wünscht sich das nicht? Drei Studierende der FH Oberösterreich (FH OÖ) Fakultät in Hagenberg haben eine eben solche App für alle Zertifikate zum COVID-19 Status Genesen, Getestet oder Geimpft entwickelt. Sie ist kostenlos und ihre Vorteile gehen weit über das digitale Abspeichern des Zertifikats und die landesweite Nutzung hinaus!


Alles, was das Leben während der Corona-Pandemie etwas vereinfachen kann, zählt – genau deswegen schlossen sich Jakob Stadlhuber (24) aus Steinbach am Ziehberg (Oberösterreich), Kevin Händel (20) aus Erlenbach am Main (Bayern) und Lisa-Maria Schedlberger (21) aus Micheldorf (OÖ) zusammen, um ihren Beitrag dazu zu leisten. Die drei, die sich während des Studiums in Hagenberg kennengelernt und bereits gemeinsam kleinere Projekte realisiert hatten, entwickelten zusammen in ihrer Freizeit die „GreenPass“ App.  

Was die Studierenden aus dem Masterstudiengang Mobile Computing (Stadlhuber) und den Bachelor-Studiengängen Software Engineering (Händel) und Kommunikation, Wissen, Medien (Schedlberger) in nur wenigen Wochen auf die Beine stellten, kann sich sehen lassen. Denn ihre App bietet viele Annehmlichkeiten, die bisherige derartige Lösungen nicht haben.  

Treu nach dem Motto der Entwickler*innen, „Eine App für alles!“, ist es mit der GreenPass App möglich, in der ganzen EU sowohl seine eigenen Zertifikate vorzuweisen, als auch jene von anderen gemäß den aktuellen Regelungen des jeweiligen Landes zu überprüfen. Somit ist die App aus Hagenberg nicht nur die ideale Lösung für alle Reisenden sondern auch für Restaurantbesitzer*innen, Vereins-Obleute und alle weiteren Personen, die sicher gehen möchten, dass Andere im direkten Umfeld einen gültigen 3G-Nachweis besitzen. 

GreenPass sorgt für die EU-weite Validierung, indem die Nutzer*innen bei der Verwendung der App den jeweiligen Standort auswählen können, dadurch ist keine genaue Standortfreigabe für die App notwendig. Die unterschiedlichen und sich regelmäßig ändernden Regelungen, ab wann und wie lange Impf-, Test-, Genesungszertifikate in einzelnen EU-Staaten gültig sind, werden laufend aktualisiert. 

Zudem lässt sich mithilfe von GreenPass der eigene 3G-Nachweis mit anderen Personen einfach über einen Link teilen. Das Verschicken von Screenshots und Fotos der Testergebnisse kann so endlich der Vergangenheit angehören! Ein Bonus nicht nur fürs Fußballtraining, die Gesangsprobe oder die Grillfeier in der Nachbarschaft, wo der 3G-Nachweis häufig schon im Vorhinein vorgelegt werden muss. Ein weiterer Vorteil: Dieser Link ist nur für einen frei wählbaren Zeitraum gültig und nach dessen Ablauf werden alle Daten online sofort wieder gelöscht. 

Auch speziell für alle Mamis und Papis bringt die App der Hagenberger Studierenden Erleichterung: Sie erlaubt ihnen, nicht nur die eigenen Zertifikate, sondern auch jene ihrer Kinder in einer App mit sich zu führen. Und für alle iOS-Nutzer*innen und Apple Watch-Träger*innen ist es mit der GreenPass App besonders bequem: Mit nur einem Klick ist es möglich, das eigene Zertifikat zum Apple Wallet hinzuzufügen und so auch damit und mit der Apple Watch vorzuweisen. 

„Für uns war und ist es sehr wichtig, mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln etwas zur Verbesserung der aktuellen Situation beizutragen“, betont das GreenPass Entwicklungsteam und hat deswegen schon bei der Planung die Probleme, weswegen derartigen digitalen Lösungen üblicherweise skeptisch betrachtet werden, in Angriff genommen. Unterstützt mit Rat und Tat wurden sie dabei, und während des gesamten Entwicklungsprozesses bis hin zur Veröffentlichung, auch von ihren Professor*innen an der FH OÖ Fakultät für Informatik, Kommunikation und Medien in Hagenberg. 

„Wir haben die App gleich von Beginn an als Open-Source Lösung konzipiert und dem Thema Datensicherheit viel Augenmerk geschenkt“, so Stadlhuber, Händel und Schedlberger. Um sicher zu gehen, dass Datenschutz und vollständige Transparenz gewährleistet sind, ist der gesamte Quellcode von GreenPass auf GitHub öffentlich einsehbar. Zudem kann die App genutzt werden, ohne dass Angaben zur Person online gespeichert oder verarbeitet werden. Die erfassten Daten werden ausschließlich lokal und verschlüsselt auf dem Gerät des/der Nutzenden gespeichert und verarbeitet bzw. bei der Deinstallation der App unwiderruflich gelöscht. 

Die App der Hagenberger Studierenden gibt es als iOS- sowie als Android-Version. Sie wurde bereits durch Google und Apple bewilligt und steht im Play Store unter https://play.google.com/store/apps/details?id=eu.greenpassapp.greenpassfh sowie in Kürze auch im App Store zum kostenlosen Download zur Verfügung. Ausführliche Informationen zur App sind unter greenpassapp.eu verfügbar und alle iOS-Nutzer*innen können die Beta Version der App bereits unter folgendem Link downloaden: greenpassapp.eu/beta. Alle Zertifikate mit EU-konformen QR-Code sind übrigens ganz einfach mit Handysignatur oder Bürgerkarte unter gesundheit.gv.at abrufbar. 

UPDATE 3.8.2021: Die aktuellen Infos zu den Download-Möglichkeiten der Green Pass EU App unserer Studierenden finden Sie auf der Website  https://greenpassapp.eu/ Sie sollte in Kürze den Beta Status verlassen und dann im Apple AppStore und auch demnächst wieder im Google Playstore verfügbar sein.

UPDATE 7.7.2021: Leider sind wir gestern am Vormittag von Google informiert worden, dass die App aus dem Store entfernt wurde, weil gewisse COVID-Anforderungen in bezug auf den Beschreibungstext nicht erfüllt werden. Wir sind gerade am Prüfen und hoffen, dass wir die App schon bald wieder in den Store bekommen. Das Publizieren von Apps, die sich dem COVID-Thema widmen, ist aktuell aufgrund der restriktiven Vorgaben von Apple und Google sehr schwierig bzw. für Privatpersonen fast unmöglich. Auch in unserem Fall, obwohl der gesamte Code über Open-Source zur Verfügung gestellt wird.

Die kreativen Köpfe hinter der GreenPass App: (v.l.) Lisa-Maria Schedlberger (21) aus Micheldorf (OÖ), Jakob Stadlhuber (24) aus Steinbach am Ziehberg (OÖ) und Kevin Händel (20) aus Erlenbach am Main (Bayern) - Foto: FH OÖ/GreenPass

Einfach den QR-Code scannen und in der gesamten EU deine Impf-, Genesungs- und Testzertifikate digital vorweisen – die neue „GreenPass“ App von Studierenden aus Hagenberg macht das und noch viel mehr einfach und sicher möglich! - Fotos: FH OÖ/GreenPass