Campus HagenbergInformatik, Kommunikation, Medien

News/AktuellesFH OÖ Campus Hagenberg

Erfolgreiche Hybrid-Premiere für Prescriptive Analytics Auftaktveranstaltung

Die Auftaktveranstaltung der Softwarepark Hagenberg IT-ExpertInnenreihe „Prescriptive Analytics“ fand am 1.10. situationsbedingt nicht nur in Hagenberg statt unter Einhaltung der Covid-Veranstaltungsschutzmaßnahmen statt, sondern als Live-Stream. Insgesamt waren über 75 Teilnehmer*innen online und vor Ort dabei.


HINWEIS: Die "Prescriptive Analytics"-Auftaktveranstaltung zum Nachsehen gibt es auf Youtube!

Rege Teilnahme und Diskussion gab es am 1. Oktober bei der Auftaktverstaltung der neuen Softwarepark Hagenberg IT-Expert*innenreihe "Prescriptive Analytics". Über 30 Gäste nahmen im amsec IMPULS in Hagenberg teil, und 35 online, als es darum ging wie man mit Daten die Zukunft gestalten kann.

In seiner Keynote widmete sich Dr. Michael Affenzeller, der wissenschaftliche Leiter des Softwareparks und Vize-Dekan für Forschung sowie Studiengangsleiter für den Master Software Engineering am FH OÖ Campus, dem Thema "Prescriptive Analytics - Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten". Dabei betonte der Experte für diesen Bereich einmal mehr, dass für Prescriptive Analytics das synergetisches Zusammenwirken einer Vielfalt an Methoden, Themen und Wissenschaftsdisziplinen erforderlich ist und der Softwareparks Hagenberg mit der etablierten und gut eingespielten Zusammenarbeit von mehreren Forschungseinrichtungen, Ausbildungsstätten und Unternehmen dafür den idealen Nährboden bietet.  Das Potential des Zusammenwirkens verschiedener Kompetenten erläuterte er auch anhand einiger relevanter Use-Cases.

DI (FH) Michael Rossbory, Senior Research Project Manager im Forschungsbereich „Data Analysis Systems“ am Software Competence Center Hagenberg, zeigte in seinem Vortrag, welche einzelnen Schritte aus Data Analytics Sicht notwendig sind, um Themen im Umfeld von Predictive Maintenance erfolgreich treiben zu können.

Im Anschluss stand ein Erfahrungsbericht am Beispiel eines Warmwalzwerks am Programm. DI Dr. Thomas Pfatschbacher, Senior Vice President Digital Transformation & Smart Production, CDO bei Primetals Technologies Austria, beschrieb in seinem Vortrag einleitend die Digitale Transformation in der Stahlindustrie und erklärte ein Beispiel für eine spezifische Lösung einer datenbasierten, prediktiven Applikation für eine Anwendung in einem Warmwalzwerk und den damit verbundenen Vorteilen aber auch Grenzen der Anwendbarkeit.

Während der gesamten Veranstaltung hatten die Teilnehmer*innen die Möglichkeit, über ein online Diskussionstool Fragen an die Vortragenden zu stellen. Diese und weitere Fragen wurden bei der abschließenden Podiumsdiskussion von FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller, DI (FH) Michael Rossbory und DI Dr. Thomas Pfatschbacher beantwortet und diskutiert.

DI (FH) Thomas Kern (FH OÖ, Leiter Center of Excellence – TIMed Center) begleitete als Moderator durch den Abend. Neben einer Begrüßung durch Softwarepark Managerin Dr. Sonja Mündl gab es auch Videobotschaft von Wirtschafts- und Forschungslandesrat Markus Achleitner, der einmal mehr die hohe Relevanz von Analytics 4.0 für die oberösterreichische Wirtschaft stark betonte.

WEITERE VERANSTALTUNGSHINWEISE

  • ISM 2020 – International Conference on Industry 4.0 and Smart Manufacturing (Virtual Online Conference), 23. – 25. November 2020 
    Alle Infos finden Sie unter: http://www.msc-les.org/ism2020/ 
  • Weitere Events der SWPH IT-ExpertInnenreihe 2020/21 zum Thema „Prescriptive Analytics“ (Details dazu folgen zeitgerecht)
    • 25. Februar 2021 
    • 10. Juni 2021 

Nach den Vorträgen wurden Fragen der Teilnehmer*innen beantwortet und wurde intensiv diskutiert: v.l.n.r.: Moderator DI (FH) Thomas Kern mit den Vortragenden DI (FH) Michael Rossbory, FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller und DI Dr. Thomas Pfatschbacher © Sara Aschauer

v.l.n.r.: DI (FH) Michael Rossbory, DI Dr. Thomas Pfatschbacher, FH-Prof. Priv.-Doz. DI Dr. Michael Affenzeller, DI (FH) Thomas Kern, Dr. Sonja Mündl © Sara Aschauer